Junge Familien entlasten.

Veröffentlicht am 20.01.2016 in Lokalpolitik

Als einen wichtigen Schritt für die Entlastung junger Familien und gerechte Lastenverteilung bezeichnete der Vorsitzende der SPD-Fraktion Roger Fleckenstein die Ankündigung seines Landesvorsitzenden Thorsten Schäfer-Gümbel vom Wochenende, ab 2020 die Gebühren für Kindertagesstätten kostenfrei zu machen. ...
„Damit werden insbesondere junge Familien entlastet. Freie Kita Gebühren beseitigen auch die Hürden zur frühkindlichen Bildung. Schließlich wird damit die Beschäftigungssituation junger Mütter verbessert“, so Fleckenstein.
Natürlich würde diese Maßnahme viel Geld kosten. Fleckenstein rechnete vor, dass in Hessen 330 Mio. € dazu notwendig wären. Aber ab 2020 wird Hessen auch mit Mehreinnahmen aus dem Länderfinanzausgleich zu rechnen haben. Diese Mittel würden ausreichen, um die Kitagebühren vollständig frei zu stellen. „Damit werden auch unsere Schaafheimer Familien zu Gewinnern des Länderfinanzausgleichst“, stellte Fleckenstein fest. Den Kritikern hält er entgegen, dass nach seiner Auffassung, alle Bildungseinrichtungen in Hessen kostenfrei sein sollten. Dies gelte für die Studiengebühren genauso wie für die schulische Bildung und die vorschulische Bildung und dazu zählten die Kindertagesstätten zweifelsfrei.
Auf Schaafheim bezogen forderte Fleckenstein den Ausbau der Nachmittagsbetreuung im Grundschulbereich. „Konkret brauchen wir in diesem Bereich ein flächendeckendes Angebot bis 17.00 Uhr“. Der Landesverband der Freien Wähler Hessen startet im Kommunalwahlkampf eine Unterschriftenaktion Für kostenfreie Kita-Plätze. „Falls die Schaafheimer FWG sich an der Aktion beteiligt, geben wir ihnen gerne Schützenhilfe. Wir freuen uns auf weitere Gemeinsamkeiten mit den Freien Wählern“, so Fleckenstein abschließend.

 

Alternative Formate